Europäischer Interregionaler Pool des Sports


Europäischer Interregionaler Pool des Sports

Der Pool hat sich zum Ziel gesetzt, in allen wesentlichen Bereichen des Sports durch Erfahrungsaustausch und praktische Angebote zu kooperieren, um so zu einem geeinten Europa beizutragen.

Seit 1996 bietet der Europäische Interregionale Pool des Sports (kurz: Eurosportpool) die Plattform für grenzüberschreitende Begegnungen von Sportlerinnen und Sportlern sowie Funktionsträgern des Sports aus den Partnerregionen.

Der Eurosportpool gibt Hilfestellung bei grenzüberschreitenden Kontakten für Trainingslager, Sportbegegnungen und zum Kennenlernen der beteiligten Partnerregionen. Die zwischenmenschliche Kommunikation ist die Grundlage für ein funktionierendes Europa aller Staaten und über sprachliche Grenzen hinweg – Sportbegegnungen sind dabei ein seit vielen Jahren bewährtes Mittel.

Mit Rat und Tat steht der Eurosportpool bei der Planung von Sportveranstaltungen über die Erstellung gemeinsamer Ausbildungskonzeptionen und gegenseitiger Anerkennung von Lizenzen und Diplomen bis hin zu gemeinsamen Maßnahmen der Aus- und Fortbildung im Breiten-, Freizeit- und Leistungssport als Partner für Sportlerinnen und Sportler sowie Funktionäre aus den Vereinen und Verbänden gerne bereit.
Zukünftig wird sich der Eurosportpool darüber hinaus besonders Themen aus dem Jugend-, Behinderten- und Seniorensport widmen.

Weitere Ziele

Der Eurosportpool hat sich als Aufgaben unter anderem auch gesetzt
• die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund
• die Verbesserung der Energie- und Wasserverbrauchseffizienz

bei Sportstätten durch einen Öko-Check
• die Doping- und Gewaltprävention sowie
• die Ethik im Sport